Kirchentag: Wem gehört das Land? Abschied. 3. und 4. März

Es ist spät, ich sitze auf dem Flughafen in Johannesburg und warte darauf, dass es weitergeht nach Amsterdam, dann nach Hannover. Um 22 Uhr haben alle Läden geschlossen, viele Leute liegen auf den Stühlen und schlafen. Der Flug hat über eine Stunde Verspätung, es wird erst um 1 Uhr losgehen. Der Flug hierher von Kapstadt … Mehr Kirchentag: Wem gehört das Land? Abschied. 3. und 4. März

District 6 in Kapstadt (Apartheid) und die liebliche Umgebung. Samstag

Ein entspannter Morgen in meiner traumhaft schönen Wohnung eröffnet den Tag mit Frühstück auf der Veranda, während sich allmählich der Morgennebel hebt und die Sonne herauskommt. Dann holt Gilbert Filter mich ab zu einem ganzen Tag voller Einblicke. Zuerst fahren wir zum „District Six“. In der ehemaligen methodistischen Kirche ist jetzt ein Museum über den … Mehr District 6 in Kapstadt (Apartheid) und die liebliche Umgebung. Samstag

Hoffnung für die Menschen – iThemba laBantu und das Meer. Freitag

Heute steht iThemba Labantu auf dem Kalender. Ich habe schon viel gehört. Im Internet finde ich darüber folgendes (https://ithemba-labantu.co.za/de/): „Philippi ist eines der größten Townships im Western Cape, dessen Geschichte und Entwicklung noch eng an die Apartheitszeit gebunden sind. Die Einwohnerzahl Philippis steigt rapide. Im letzten Jahrzehnt hat sie sich verdoppelt. Derzeit wird sie auf … Mehr Hoffnung für die Menschen – iThemba laBantu und das Meer. Freitag

Kirchen und Ausblicke – Kapstadt in Schlangenlinien. Donnerstag.

So viele Kilometer, so viele Kurven, Autos, Straßen, Kirchen, Berge – mein Kopf schwindelt! Mein Gastgeber uns ein großes Programm gemacht, und so sind wir früh unterwegs. Das älteste lutherische Kirchengebäude Südafrikas, so lerne ich, ist die Kirche in Strand Street. Unter holländischer Herrschaft durften die Lutheraner ihren Glauben nicht auf ihre Weise ausüben. 40 … Mehr Kirchen und Ausblicke – Kapstadt in Schlangenlinien. Donnerstag.

Abschied und Ankunft – von Stutterheim nach Kapstadt. Dienstag und Mittwoch

Morgens um acht klingelt es. Die Sekretärin ist im Büro, Sundowns will im Garten arbeiten und braucht Hinweise, das Telefon beteiligt sich auch…wir sind wieder im Dienst! Heute ist mein letzter Tag in Stutterheim. Ich schreibe, räume, und warte auf Zoliswa. Sie hat sich nämlich vorgenommen, dass sie etwas eher aus der Schule abhaut um … Mehr Abschied und Ankunft – von Stutterheim nach Kapstadt. Dienstag und Mittwoch

Port Elizabeth – lutherische Kirche im städtischen Umfeld. Wochenende.

Diese wunderbaren Komplexe von Kirche, Gemeindehaus, Pfarrhaus und Garten sind schon etwas Besonderes, vor allem im Sonnenschein! Allerdings gehört auch der stacheldrahtbewehrte Zaun dazu, und die allein lebende Pastorin schützt sich zusätzlich mit vier Hunden, die ständig um das Haus herum laufen, viel bellen und so abschreckend wirken. Wir treffen uns in der Kirche zur … Mehr Port Elizabeth – lutherische Kirche im städtischen Umfeld. Wochenende.

Wechsel der Welten – von Stutterheim nach Port Elizabeth, vom Land in die Stadt. Freitag

Alles steht im Zeichen des Aufbruchs. Martha hat alles vorbereitet, inklusive Predigt und Gottesdienstzettel, für die Kirchenvorsteherinnen, die in ihrer Abwesenheit den Gottesdienst leiten. Das Personal (Iris für die Reinigung in Gemeindesaal und Kirche, Sundowns für den Garten) muss noch angewiesen, ermutigt, gelobt werden. Und natürlich die Tasche gepackt, die Musik geübt für PE (meistens … Mehr Wechsel der Welten – von Stutterheim nach Port Elizabeth, vom Land in die Stadt. Freitag